17.01.2014

Gehaltsverhandlungen: Rascher Abschluss zeigt Stärken dieser Bundesregierung

Bei Gehaltsverhandlungen mit Beamten gutes Ergebnis erzielt –  Budgetpfad wird eingehalten

"Erst seit einem Monat im Amt zeigt diese Regierung bereits ihre Stärken: Gemeinsam solide Ergebnisse zu erarbeiten und sich für Österreich einzusetzen", so ÖAAB Generalsekretär Abg.z.NR August Wöginger zum Durchbruch bei den Beamtengehaltsverhandlungen. "Bei Verhandlungen geht es immer darum, Kompromisse einzugehen. Am Beispiel der Verhandlungen mit der Beamtengewerkschaft sehen wir, welch gutes Ergebnis erzielt werden kann, wenn sich beide Seiten aufeinander zubewegen und der Verhandlungstisch zu einem konstruktiven Raum wird", unterstreicht Wöginger, der weiter betont, dass jede Seite gegenüber der anderen eine Verantwortung trägt.

"Der Budgetpfad in Richtung strukturelles Nulldefizit 2016 ist durch den Abschluss nicht gefährdet", hebt der Generalsekretär hervor. "Unser gemeinsames Ziel sind solide Finanzen, damit wir Österreich gemeinsam stärken." Die Vorarbeiten für das Budget 2014 und 2015 laufen auf Hochtouren. Der Budgetfahrplan steht und wird sukzessive abgearbeitet. "Unser gemeinsames Ziel ist es, Österreich zu gestalten und das Regierungsprogramm Stück für Stück abzuarbeiten. Mit den im Regierungspakt vereinbarten Projekten werden wir Österreich stärken und voranbringen. In der Verantwortung für künftige Generationen."

Der Doppelabschluss bringt den Beamten 2014 im Schnitt um 1,88 Prozent mehr. Die niedrigsten Einkommen werden im Jahr 2014 um 2,5 Prozent, die höchsten um 1,5 Prozent erhöht. Im Jahr 2015 werden die Gehälter um die Inflationsrate plus 0,1 Prozent angehoben.

Sprechstunde:

Sprechstunde im Bezirkssekretariat der OÖVP Schärding (Anmeldung unter Tel. 07712 2478).

7. Juli: 10-12 Uhr

Termine

13. Juli: Nationalratssitzung

 

Arbeitsprogramm der Bundesregierung 2017/2018


Videos



Newsletter

Bitte füllen Sie alle mit * markierte Felder aus.