27.03.2014

Die Menschen brauchen Beschäftigung

Rednerpult Foto: Parlamentsdirektion/Mike Ranz

Rednerpult Foto: Parlamentsdirektion/Mike Ranz

ÖVP-Sozialsprecher: Wichtiges Arbeitsmarktpaket bringt 550 Millionen Euro für ältere Arbeitnehmer 

Es ist unsere Herausforderung für die Zukunft, so viele Menschen wie möglich in Beschäftigung zu bringen und in Beschäftigung zu halten, erklärte ÖVP-Sozialsprecher Abg. August Wöginger heute, Donnerstag, im Plenum des Nationalrats. "Zwei Bereiche verdienen dabei unser besonderes Augenmerk: die Jugendbeschäftigung und die älteren Arbeitnehmer." Für die Arbeitnehmer 50plus, die länger als sechs Monate arbeitslos sind, hat die Bundesregierung ein Arbeitsmarktpaket von insgesamt 550 Millionen Euro geschnürt, das heute im Nationalrat beschlossen wird.

"Dieses 550-Millionen-Euro-Paket sieht 350 Millionen Euro für Maßnahmen zur Attraktivierung des Arbeitsmarktes, für Eingliederungshilfen, Kombilohnmodelle und gemeinnützige Beschäftigungsprojekte vor. Situationsabhängig werden für ältere, arbeitslose Menschen, die vor extrem schwierigen persönlichen Situationen stehen, bis zu 2.500 Euro für drei Monate zugeschossen. Zusätzlich sind 200 Millionen Euro für den Lohnnebenkostenbereich vorgesehen - denn auch die Senkung der Lohnnebenkosten ist ein wichtiger Anreiz für Beschäftigung: wenn die Lohnnebenkosten sinken, bewirkt das indirekt auch einen Beschäftigungsanreiz", stellte Wöginger fest.

Mit der Ausbildungspflicht für Jugendliche bis 18 Jahre und einer Attraktivierung der Lehrberufe will die Bundesregierung aktiv gegen die Jugendarbeitslosigkeit ankämpfen, fuhr Wöginger fort. "Qualifikation ist der Schlüssel für die Jugendbeschäftigung. Es gibt derzeit einen Mangel an Facharbeitern. Mit einer Attraktivierungswelle für Lehrberufe wollen wir Abhilfe schaffen und den jungen Leuten Chancen eröffnen."

Sprechstunde:

Sprechstunde im Bezirkssekretariat der OÖVP Schärding (Anmeldung unter Tel. 07712 2478).

7. Juli: 10-12 Uhr

Termine

13. Juli: Nationalratssitzung

 

Arbeitsprogramm der Bundesregierung 2017/2018


Videos



Newsletter

Bitte füllen Sie alle mit * markierte Felder aus.