04.09.2015

Landtagspräsidentin Stamm begeistert vom Bayer.-Oberösterr. Donautal

Zwei Tage verbrachte die bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm mit ihrem Gatten beim befreundeten ehemaligen oberösterr. Landtagspräsidenten Friedrich Bernhofer im bayerisch-oberösterr. Donautal und zeigte sich am Ende eines umfangreichen Besuchsprogramms begeistert von Land und Leuten.
 
Beeindruckt war die ehemalige bayer. Sozialministerin vom Vorzeigeprojekt von pro mente, vom mehrfach ausgezeichneten Seminarhotel mit sozialem Mehrwert in Wesenufer, das Hotelchefin Durstberger und Bürgermeister Strasser vorstellten. In Engelhartszell führte DIng. Dr. Zauner fachkundig nach einer Begrüßung durch Abt Marianus durch das bayer-oberösterr. Interreg-Projekt Mini-Donau mit Groß-Aquarium beim Stift Engelszell. Dort gab es einen kurzen Abstecher in Österreichs einzige Trappistenbier-Brauerei. Bei einer Rundfahrt mit der Engelhartszeller Donaufähre auf der sogenannten nassen „Staatsgrenze“ zwischen Deutschland und Österreich diskutierte Stamm mit Nationalratsabg. Wöginger aktuelle politische Fragen. Am Abend stellte man gemeinsam mit Passaus Landrat Meyer und mit dem Vorsitzenden der WG. Donau Oberösterreich Bernhofer unter anderen die Weichen für den Weiterbau bzw. Lückenschluss am internationalen Donau-Radweg an beiden Donauufern zwischen Passau und Schlögen.
 
Mit dem Rohrbacher Landtagsabgeordneten Ecker und der Landtags-Kandidatin Scheiblberger genoss Stamm den Ausblick vom Penzenstein in der Mühlviertler Gemeinde Neustift in das bayer.-oberösterr. Donautal und besprach anschließend im bayer. Gottsdorf gemeinsam mit den Bürgermeistern von Neustift, Untergriesbach und Obernzell, Ltd. Regierungsdirektor Froschhammer und Tourismusdirektor Steiner grenzüberschreitende Projekte, wie die bayer. Landesausstellung 2016 „Bier in Bayern“ , die oberösterr. Landesausstellung 2018 „Die Römer“ und die geplanten Hochwasserschutznahmen an der Donau.
 
Nach einem gemeinsamen Ausblick auf das nahe Passau vom Cafe Blaas in Freinberg aus, erörterte man mit der oberösterr. Landtagsabgeordneten Tausch mit ihren bayer. Kollegen Taubeneder und Waschler, Bürgermeister Pretzl und dem Geschäftsführer der ARGE „Straße der Kaiser und Könige“ Steiner die Verstärkung der Zusammenarbeit an der deutschen und österr. Donau im Rahmen der EU-Donauraumstrategie und den gemeinsamen Antrag von Bayern und Österreich für das UNESCO-Weltkulturerbe „Römischer Donaulimes“ von Regensburg bis Hainburg.
 
Mit einer Führung im neugestalteten Römermuseum im Kastell Boiotro in der Passauer Innstadt, das auch eine Aussenstelle der oberösterr. Landesausstellung 2018 „Die Römer am Donaulimes“ sein wird, wurde das zweitägige Besuchsprogramm abgeschlossen. Stamm bedankte sich bei ihrem ehemaligen Kollegen Bernhofer für die freundschaftliche Aufnahme und Begleitung und war besonders erfreut über die bestens funktionierende und erfolgreiche Zusammenarbeit in dieser europäischen Grenzregion.

Sprechstunde:

Sprechstunde im Bezirkssekretariat der OÖVP Schärding (Anmeldung unter Tel. 07712 2478).

7. Juli: 10-12 Uhr

Termine

13. Juli: Nationalratssitzung

 

Arbeitsprogramm der Bundesregierung 2017/2018


Videos



Newsletter

Bitte füllen Sie alle mit * markierte Felder aus.