12.05.2010

Müssen freiwilliges Engagement in Österreich fördern

ÖVP-SPÖ-Entschließungsantrag zum Freiwilligen Sozialen Jahr

Die Bundesregierung bekennt sich im Regierungsprogramm zur gesetzlichen Verankerung des "Freiwilligen Sozialen Jahres", so ÖVP-Sozialsprecher Abg. August Wöginger heute, Mittwoch, am Rande der Sitzung des Sozialausschusses. "Die diesbezüglichen Arbeiten sind bereits weit fortgeschritten. Der Freiwilligenrat hat sich am 9. April mit diesem Thema beschäftigt; und wir werden alles tun, dieses Gesetz so rasch als möglich zur Umsetzung zu bringen. Das Freiwillige Soziale Jahr ist ein wichtiges Instrument zur Berufsfindung. Viele Absolventen landen danach in Sozial- und Betreuungsberufen", umreißt der Abgeordnete die Wichtigkeit dieser aktiven Bürgerbeteiligung.

Strategien und Maßnahmen zur nachhaltigen Zukunftssicherung des freiwilligen Engagements in Österreich müssten gefördert werden. In einem ÖVP-SPÖ-Entschließungsantrag wird der Sozialminister ersucht, "die Absicherung des Freiwilligen Sozialen Jahres (auf Basis des Evaluierungsberichtes 2008) und die Ausweitung auf Leistung von Sozial-, Gedenk- und Friedensarbeit im Ausland mit dem Ziel der Schaffung eines eigenen gesetzlichen Rahmens zügig weiter zu verfolgen".

Sprechstunde:

Sprechstunde im Bezirkssekretariat der OÖVP Schärding (Anmeldung unter Tel. 07712 2478).

7. Juli: 10-12 Uhr

Termine

13. Juli: Nationalratssitzung

 

Arbeitsprogramm der Bundesregierung 2017/2018


Videos



Newsletter

Bitte füllen Sie alle mit * markierte Felder aus.